Sonntag, 20. Oktober 2013

Saftiges Rinderhüftsteak an geschichteten Kürbis-Walnuss-Püree mit Tomatenconcasse im Parmesanschälchen

Hallo meine Lieben,

dieses ist heute wirklich eindeutig der längste Titel, den wir je auf dem Blog hatten :)
Auf Facebook wurden wir zu einem Event eingeladen was uns gleich total umgehauen hat, weil wir es mega spannend fanden. Das Event heißt Take 5 und beinhaltet, dass man 5 Zutaten zur Verfügung hat aus denen man ein Gericht zaubern soll. Zur Verfügung stand: Hokkaidokürbis, Parmesan, Tomaten, Rinderhüfte und Walnüsse. Zusätzliche Zutaten, die nicht zu den Grundzutaten zählen wie Ingwer, Kokosmilch oder ähnliches musste als Joker eingesetzt werden. Davon haben wir aber nichts verwendet, denn Sahne, Mehl, Zucker und Ei zählen noch zu den Grundzutaten.
Letztes Wochenende waren wir dann bei den Eltern von Felix.und haben gleich die Gelegenheit genutzt und unser Gericht auf den Tisch gebracht.
Heute zeige ich es euch :)


Zutaten für 4 Personen:
2 Hokkaidokürbisse
1 kleine Schale geknackte Walnüsse
800 g Rinderhüfte 
200 g Parmesan am Stück
12 Fleischtomaten
60 g Zucker
1 Ei
50 g Mehl
200 g steifgeschlagene Sahne
Salz, Pfeffer
etwas Öl



Zubereitung:
- Als erstes stellt man den Hippenteig her. Dazu Zucker, Ei, Mehl und 3 EL der geschlagenen Sahne zu einem glatten Teig vermengen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gleichmäßig verteilen.



- Nun für ca. 10-15 Minuten bis der Teig am Rand braun wird bei 180 Grad im Backofen stecken, dann rausholen und so lange er noch warm ist 8 Kreise ausstechen.



- Kürbisse schälen, entkernen und in grobe Stücke im Salzwasser kochen bis sie weich sind.



- In der Zeit dann die Tomaten entkernen und in kleine Würfel schneiden.
- Walnüsse kleinhacken und kurz in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und mit Salz würzen.
- Für die Parmesanschälchen einen kleinen Teller mit Backpapier auskleiden und darauf das Parmesan fein raspeln so das der Boden sehr gut bedeckt ist.



- Nun in die Mikrowelle oder in den Backofen stellen bis der Käse geschmolzen ist und sich kleine Bläschen bilden. Dann rausholen und so schnell es geht auf eine Form stülpen, so dass es eine Körbchenform bekommt. Dann zum abkühlen beiseite stellen.



- Mit den drei weiteren ebenso verfahren. Ein wenig Parmesan zur Deko am Ende aufheben.
- Den gekochten Kürbis abgießen und pürieren. Die Sahne und die Walnüsse dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.



- Die Hüftsteaks in 4 Teile schneiden und in einer Pfanne scharf von beiden Seiten anbraten und dann zum gewünschten Garpunkt bringen. Unsere waren Medium.
- Wenn der gewünschte Garpunkt erreicht ist dann auf einem warmen Teller 1 Minuten ruhen lassen. In der Zeit die Tomaten in einer heißen Pfanne mit etwas Öl anschwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in das vorbereitete Parmesanschälchen geben.



- Die Hippen mit dem Püree schichten und alles auf dem Teller anrichten.
- Zum Schluss noch ein bisschen gehobelten Parmesan darüber streuen.

Fertig! Guten Hunger :)

Hier ist noch der Banner zu dem Event wo wir mitgemacht haben:





Kommentare:

  1. Das Kürbispüree im Schälchen scheint wie gemacht für unseren Kochwettbewerb - wißt ihr das wir aktuell einen Kürbis-Kochwettbewerb machen, bei dem ihr "Gourmet-Momente" zu zweit gewinnen könnt! Vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen...: http://goo.gl/6Kd7T2
    Alexandra
    von HeimGourmet
    http://www.heimgourmet.com/

    AntwortenLöschen
  2. Die Parmesankürbchen-Idee ist gut. Da bin ich nicht drauf gekommen.
    Viele Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Habe ich bei dem Perfekten-Dinner auf Vox gesehen ;)

      Löschen
  3. Das sieht ja wunderbar elegant aus. Diese Käsekörbchen! Hippen, und Concasse! wieder was neues gelernt.

    AntwortenLöschen