Samstag, 20. Juli 2013

Macarons mit dunkler Ganachefüllung

Huhu ihr Lieben,

ich hatte großen Respekt vor meiner ersten Herstellung von Macarons. Daher hatte ich mir extra von Tchibo eine spezielle Backmatte dafür gekauft. Ohne diese wollte ich mich nicht an das Projekt wagen.

Leider hat es rein gar nichts gebracht. Die Fuhre mit der Matte ist total misslungen. Ich habe die Macarons nicht von der Matte lösen können und sie sind mir alle zerbrochen. Vielleicht wisst ihr ja woran das lag. Der restliche Teig reichte dann leider nur für 6 Hälften (also 3 fertige Macarons), die dann in das Paket für die Süße Postkette wanderten.

Daher gibt es leider nur ein Foto vom Endprodukt und keins zwischendurch! Das Rezept kommt wieder von der lieben Enie von Sweet & Easy :)


Zutaten für ca. 15 Macarons:
80 g gemahlene Mandeln
100 g Puderzucker
70 g Eiweiß (2 Tage vorher trennen)
40 g Zucker
1 Prise Salz
Lebensmittelfarbe eurer Wahl (keine flüssige)
100 g dunkle Kuvertüre
100 ml Sahne

Zubereitung:
- Das Eiweiß sollte 2 Tage vorher im Kühlschrank luftdicht aufbewahrt werden und 2 Stunden vor Backbeginn rausgeholt werden.
- Am besten auch 2 Stunden vorher die Ganache herstellen. Dazu die Kuvertüre kleinhacken, die Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und die Kuvertüre darin 2 Minuten auflösen lassen. 
- Anschließend gut durchrühren bis die Schokolade komplett aufgelöst ist. Mit einem Mixer kurz durchmixen aber aufpassen, dass nicht zu viele Blasen kommen (Mixer ganz unten halten so das er unten komplett bedeckt ist)
- Dann muss die Ganache abkühlen.
- Mandeln und Puderzucker mischen und durch ein Sieb geben um grobe Stücke herauszufiltern.
- Das Eiweiß mit der Prise Salz anfangen steif zu schlagen. Wenn das Eiweiß anfängt steif zu werden langsam den Zucker einrieseln lassen.
- Dann die Masse in der gewünschten Farbe einfärben.
- Die Mandel-Puderzucker-Mischung wird nun vorsichtig unter den Eischnee gehoben bis die Masse schön glänzend ist. Das kommt dann durch das Fett welches aus den Mandeln austritt.
- Haut die Schüssel ein paar mal auf die Arbeitsplatte um Bläschen rauszuklopfen.
- Nun füllt ihr das Ganze in einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle.
- Spritz kleine runde Häufchen auf das Backpapier. Um die Nupsies zu entfernen schlagt ihr mit der flachen Handfläche von unten gegen das Backblech und lasst es anschließend eine Stunde lang antrocknen. 
- Es muss so sehr angetrocknet sein, dass nicht am Finger kleben bleibt wenn ihr die Oberfläche berührt.
- In der Zeit könnt ihr den Backofen schon einmal auf 130 Grad vorheizen.
- Das Backblech kommt dann für ca. 15 Minuten in den Backofen. Bei mir war es ein bisschen lange und die Ränder haben sich schon ein bisschen verfärbt. Achtet also auf eure Macarons :)
- Danach müssen sie noch abkühlen und können dann mit der Ganache bestrichen und zusammen gesetzt werden.


Keine Kommentare:

Kommentar posten