Dienstag, 3. September 2013

Oreo-Trüffel-Cupcakes

Hallo meine Lieben,

am Wochenende hat meine Freundin ihren Geburtstag gefeiert. Und was darf da von mir nicht fehlen? Genau! Etwas gebackenes und am liebsten bringe ich Cupcakes und Muffins mit. Die sehen toll aus und es gibt sie in sooo vielen Sorten.

Entschieden habe ich mir für zwei verschiedene. Einen davon möchte ich euch heute vorstellen. Die kleinen Oreo-Kekse sind ja auch so vielseitig einsetzbar. In letzter Zeit sehe ich ganz viele tolle Varianten auf anderen Blogs. Wahnsinn! Besonders der Anschnitt bei diesem Cupcake gefällt mir total :)

Das Rezept habe ich aus der Cupcake Heaven Sommer Nr. 4.

Und so sah der fertige Cupcake aus:


Zutaten für ca. 20 Stück:
Für die Trüffel
360 g Oreo-Kekse
200 g Frischkäse

Für den Cupcake
150 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
150 g Mehl
5 g Backpulver
1 Prise Salz

Für die Haube
60 g weiche Butter
120 g Frischkäse
2 TL Vanillezucker
480 g Puderzucker

Zur Deko
10 Oreo-Kekse

Zubereitung:
- Für die Trüffel die Kekse zerkrümeln und mit Frischkäse mischen. Dann daraus 10 Kugeln formen. Sie müssen so groß sein, dass sie in die Form passen und noch mit Teig bedeckt werden können.
- Dann kommen diese für 1 Stunde ins Gefrierfach.
- Backofen au 170 Grad vorheizen und das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
- Butter und Zucker schaumig schlagen und die Eier und den Vanillezucker hinzufügen.
- Mehl, Backpulver und Salz mischen und über die Eimasse sieben und zu einem glatten Teig verrühren.
- Nun einen Löffel Teig in jedes Förmchen geben und je einen Oreotrüffel darauflegen.


 - Anschließend mit dem restlichen Teig abdecken.


- Die Cupcakes kommen nun für ca. 20 Minuten in den Backofen bis sie goldbraun sind. dann kurz in der Form abkühlen lassen und danach auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen bevor die Creme darauf kommt.


- Für die Creme alle Zutaten vermischen und diese in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und spiralförmig auf den Muffin spritzen.
- Nun noch die restlichen Oreo-Kekse einmal in der Mitte teilen und auf die Creme setzen. 

Und so sah dann der Anschnitt aus:






Kommentare:

  1. Boah, genial! Ich hab heute auch Oreo-Cupcakes gebacken, die demnächst ebenfalls verbloggt werden. Die Idee, in die Mitte einen Oreo-Trüffel zu setzen, ist klasse!
    ♥sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Wohooo! So wie Du die Oreo Trüffel machst, mache ich Cake Pops, das ganze dann eingebettet in einen Muffin plus Cremehaube?!!! Muss ich uuuuuunbedingt mal ausprobieren. Das hört sich nicht nur köstlich an, das sieht auch köstlich aus!

    Danke für die tolle Idee.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  3. So direkt umgesetzt, nur kam ich mir der Menge nicht klar, aus dem Teig habe ich 12 Muffins bekommen, dafür hatte ich dann die Hälfte der Füllung übrig und das mit dem Frosting, stimmt das so? 480 g Puderzucker auf 120 g Frischkäse. Ich bin da echt ein Dummie, aber irgendwie kam ich gar nicht damit klar. :D Egal, lecker waren sie auf jeden Fall!
    Vielen lieben Dank für das Rezept und ich beneide Dich um die schönen Swirls! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Angaben stimmen, hab sie eben nochmal kontrolliert. In welchem Zustand war denn die Butter bei dir? Weil die darf nicht flüssig sein sondern nur weich (halt auf Zimmertemperatur). Wenn dir die Creme noch zu weich ist dann stell sie zwischendurch nochmal in den Kühlschrank. Das mit den Angaben hatte bei mir gepasst. Ich hatte die Hälfte des Teiges und habe 10 Stück raus bekommen. Deine sehen aber wirklich klasse aus!

      Löschen