Dienstag, 24. Juni 2014

Knuspermüsli

Hallo ihr Lieben,

bevor ich euch das Rezept vorstelle möchte ich nochmal auf meinen aaaabsoluten Lieblingsblog hinweisen. Kennt ihr schon Olles Himmelsglitzerdings? Nein? Na dann wird es aber echt mal Zeit. Für mich wäre das glatt eine Bildungslücke :) Ne mal ernsthaft: Toller Blog und eine total klasse Frau die auf Sterne steht und daher ihr Blognamen hat :)
So nun aber zum Rezept was nämlich von ihr stammt. Ich persönlich esse total gerne Müsli, aber die gekauften sind meistens mit haufenweise Zucker oder Sachen, die ich nicht sooo gerne esse. Da ich immer dachte, dass son Knuspermüsli oder allgemein ein Müsli zu aufwendig und zu teuer ist es selbst zu machen, habe ich mich nie damit beschäftigt. Als es dann aber hieß es ist einfach, schnell und günstiger wurde ich neugierig. Also ab zu DM und eingekauft. Insgesamt habe ich für den Einkauf 15 € bezahlt und dachte erstmal "uff...günstiger?" Als ich dann die erste Portion gemacht habe und feststellte das es aber 550 g ergab und ich mit Sicherheit noch 10 mal so viel aus den Einkauf bekomme war ich erstaunt und stellte fest: Es ist wirklich günstiger!!!! Die Wohnung duftet herrlich danach, der Geschmack ist absolut granate und meine Kollegen warne ein wenig neidisch auf mein tolles Müsli (schönen Gruß an Saskia und Marina an der Stelle *lach*) Ja dann zeig ich euch mal wie einfach es sich herstellen lässt :)



Zutaten:
1 Tasse Haferflocken fein
1 Tasse Haferflocken grob
1 Tasse Dinkelflocken
1 Tasse Cahsewkerne
1 Tasse Sonneblumenkerne
1/2 Tasse Kürbiskerne
1/2 Tasse Rosinen (oder gar keine Früchte wie ihr wollt)
1/2 Tasse Cornflakes ungezuckert oder nochmal Früchte
1,5 TL Zimt oder Vanillezucker oder Kakao etc.
1/4 Tasse Sonnenblumenöl
3/4 Tasse Agaven Dicksaft, Honig oder ähnliches

Zubereitung:
- Backofen auf 175 Grad vorheizen.
- Alle Zutaten bis auf die Früchte, Öl und Agaven Dicksaft miteinander vermischen.



- Dann Öl und Dicksaft miteinander vermengen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles soweit vermischen, bis alles feucht ist.
- Dann auf ein mit Backpaier ausgelegten Blech verteilen und für 10 Minuten in den Backofen stellen.



- Nach 10 Minuten kurz durchrühren und nochmals 5-10 Minuten backen bis es eine schöne braune Farbe angenommen hat (aber nicht zu dunkel).
- Dann die Früchte dazugeben und abkühlen lassen.
- Erst wenn es vollständig abgekühlt ist kann es in einen luftdichten Behälter umgefüllt werden.







Kommentare:

  1. genial!
    habe es schon 7 mal nachgemacht (für die ganze Familie!!)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ja ich habs auch schon oft gemacht. Und durch die Zugabe von verschiedenen Zutaten lässt es sich immer wieder verändern :)

      Löschen