Dienstag, 2. Dezember 2014

Spekulatiustrüffel

Hallo ihr Lieben,

endlich hat die Adventszeit begonnen und bei mir heißt jeder Adventssonntag ist ein Backsonntag. Meine Backliste steht schon seit längerem und ich könnte täglich neue Rezepte darauf schreiben, aber wie immer ist die Adventszeit viel zu kurz und wie immer sag ich mir, dass ich nächstes Jahr früher anfange und wie immer wird es nicht so sein *lach*
Mein erstes Adventsrezept sollen die Trüffel sein. Meine Freundin und ich wichteln immer Pakete und ich habe daher gebacken um mein Päckchen zu füllen :)
Diese Speulatiustrüffel habe ich in der aktuellen Ausgabe von Sweet Dreams entdeckt und sind sehr einfach zu machen. da ich auf Instagram schon gefragt wurde habe ich mich auch ganz schnell gesputet und sofort ran gesetzt das Rezept abzutippen!



Zutaten für ca. 45 Stück:
200 g weiße Schokolade
4 EL Sahne
110 g Spekulatius
8 EL Butter
250 g Zartbitterschokolade
50 g weiße Schokolade zur Deko


Zubereitung:
- Die weiße Schokolade fein hacken und zusammen mit der Sahne über dem Wasserbad unter rühren schmelzen.
- Dann den Spekulatius in den Gefrierbeutel geben und mit der Teigrolle so lange rüber gehen bis es ganz fein gemahlen ist. 2 TL davon für die Deko später abnehmen.
- Schoko-Sahne-Gemisch mit Butter und Spekulatius gut vermischen und im Kühlschrank mindestens  8 Stunden (besser über Nacht) kalt stellen.



- Wenn die Masse dann schön fest ist mit einem Teelöffel eine kleine Mengen entnehmen und zügig mit den Händen zu einer Kugel rollen.



- Dann nochmal 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
- In der Zeit die Zartbitterschokolade fein hacken und über dem Wasserbad schmelzen.
- Mit einer Pralinengable die Kugeln mit Schokolade umhüllen und auf Backpapier oder einem Pralinengitter fest werden lassen.
- Danach lösen und die weiße Schokolade schmelzen.
- Jeweils einen kleinen Klecks weiße Schoki auf die Pralinen verteilen und mit den Spekulatiuskrümeln (den 2 TL die wir anfangs beiseite gelegt haben) verzieren.
- Dann noch komplett aushärten lassen und fertig :)



Kommentare:

  1. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen... wie lange halten die sich denn? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das weiß ich leider nicht. Aber da ist ja nicht groß etwas sehr verderbliches drin. 3 Wochen bestimmt. Vorallem im Kühlschrank. Aber so lange überleben die bei uns eh nicht :D

      Löschen