Mittwoch, 25. Februar 2015

Oreo-Käsekuchen mit Frischkäsetopping

Hallo ihr Lieben,

vergangene Woche kam die Specialbox von Brandnooz an. Eine ganze Box voll mit Oreokeksen. Ich liebe die kleinen Kekse und da ich schon so lange mal wieder einen Käsekuchen machen wollte habe ich mir einen ausgedacht und am Wochenende in der Küche zusammen gerührt. Das Rezept ist ein wenig angelehnt an dem aus dem mitgelieferten Heft. Trotzdem ist es ziemlich anders als dieses.
Erstmal möchte ich euch aber zeigen was sich in der Box befand. Ich bin total begeistert. Vorallem die mit Schokiüberzug sind mega lecker *sabber* Habe die auch noch nicht gesehen gehabt und hab mich sehr über den Inhalt gefreut.




Nun zum Käsekuchen. Dazu braucht ihr (20 cm Kuchenform)
24 Oreokekse
500 g Quark
400 g Frischkäse
2 Eier
Vanille oder 1 Pck. Vanillezucker
50 g flüssige Butter
3/4 Pck Vanillepuddingpulver
100 g Zucker
60 g Mehl
100 g dunkle Schokolade eurer Wahl
50 g weiße Schokolade

Zubereitung:
- 12 Oreokekse mit Creme in der Mitte in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Nudelholzes ganz fein mahlen.
- Mit der flüssigen Butter vermischen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Boden der Springorm verteilen. 15 Minuten kalt stellen.



- Backofen auf 160 Grad vorheizen.
- 350 g Quark, 300 g Frischkäse, Vanille, Mehl und Zucker miteinander vermischen.
- Dann die Eier nach und nach dazu rühren und zu einer cremigen Masse rühren.
- Dann 5 Oreokekse auseinander brechen und in groben Stücken unterheben.
- Die Masse auf den Boden verteilen und 60 Minuten backen.
- Danach die Schokolade klein hacken und auf dem noch warmen aber nicht heißen Kuchen verteilen. Wenn er geschmolzen ist mit dem Löffel verstreichen und vollständig auskühlen lassen.
- Dann den restlichen Quark und den restlichen Frischkäse vermischen und die weiße Schokolade schmelzen. Zu der Quark-Frischkäse-Mischung rühren und auf dem Kuchen verteilen.
- Dann die restlichen 7 Oreokekse von der Creme befreien und ebenfalls ganz klein mahlen.
- Diese über die Creme streuen.






Kommentare:

  1. Mahlzeit,

    sehr schöne Variante des Oreo-Käsekuchens, aaaber ich hätte da mal ein "Problemchen" mit den Zutaten & Zubereitung, ja alter Sagg halt hat immer was zu mosern ;) Die 12 (fürn Boden) + 5 (für "Füllung") + 7 (zum Bestreuen) Kekse aus der Zubereitung ergeben doch nicht die 28 aus den Zutaten ... + 4 (Arbeitslohn/Wartezeit)? :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mathias Schütz,
    *lach* genau 4 Stück sind Arbeitslohn *hihi*
    Ne ähm Mathe ist ein Ar***lo** :) Ich habe mich natürlich verrechnet und sage tausend Dank an dich das du so aufmerksam warst. Ich hab tatsächlich 28 verbraucht aber 4 wirklich genascht. *lach*

    AntwortenLöschen